Die Mondhaeuser

Dokumentation

Beschreibung

Die eckigen Gebilde an den Außenseiten eines Mandalas oder Yantras werden als Mondhäuser bezeichnet.

Vier Häuser sollen das sein, welche es jeweils verkörpern, was gerade an Hauptsächlichem gegeben ist. Das wird das Ganze sein, jedoch ist es immerzu so, dass allein nur ein Teilaspekt davon dominant sein kann. Das wird er auch nur für eine gewisse Phase so tun. Dann übergibt der eine Aspekt das Haus an die anderen.

So erfahren die Dinge ihren Lauf und bleiben doch immerzu das, was sie eigentlich sind. Alles wandelt sich, aber nichts davon würde auf Dauer verlorengehen. Alles kehrt wieder, nichts würde seine Vormachtstellung erhalten, ohne sie für das Ganze auf eine statthafte Weise einzusetzen.